KONTAKT

Wir sind für Sie da und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

KONTAKT

Refugium Tilliach

Aue-Bichl-Winkl 57, A-9943 Untertilliach – Osttirol

info@refugiumtilliach.com

+43 (0) 650 6802 340

KONTAKT

Refugium Tilliach

Aue-Bichl-Winkl 57, A-9943 Untertilliach – Osttirol

info@refugiumtilliach.com

+43 (0) 650 6802 340

WIE SIE UNS ERREICHEN

Wer von Südtirol kommt

Folgen Sie der Autobahn A22 in Richtung Brenner und nehmen Sie die Ausfahrt Brixen – Pustertal. Wer vom Brenner (Autobahn A22) kommt,

verlässt die Autobahn ebenfalls bei der Ausfahrt Brixen – Pustertal. Folgen Sie anschließend der Pustertaler Staatsstraße (SS45/E66)über Bruneck,

Toblach und Innichen. Passieren Sie anschließend die Grenze zu Österreich und fahren Sie weiter auf der B100/E66 über Sillian in Richtung Heinfels.

Ca. 1,5km nach Heinfels biegen Sie rechts ab auf die Gailtal Straße/B111 ins Lesachtal. Folgen Sie der Gailtal Straße/B111 über Kartitsch bis nach

Obertilliach. Von dort sind es genau noch 4 km auf derselben Straße, bis Sie rechts von Ihnen, etwas weiter unten in der Wiese, eine kleine rosa Kapelle

erblicken. Dort müssen Sie rechts abbiegen um auf einem kurzen Forstweg zum Refugium Tilliach zu gelangen.

An diesem Punkt ist das Refugium Tilliach bereits gut sichtbar.

 

Wer von Villach kommt

Wenn Sie von Richtung Villach kommen, fahren Sie auf der A2 Richtung Udine / Italien entlang, bis Sie zur Ausfahrt 364 – Hermagor kommen.

Fahren Sie dort aus und fahren Sie anschließend auf die B111 Richtung Hermagor/Gailtal Gitschtal/Lesachtal/Weißensee. Biegen Sie dann links ab

auf die Gailtalstraße / B111. Folgen Sie immer der Gailtalstraße / B111 über Hermagor weiter über St. Daniel bis nach Kötschach. In Kötschach biegen

Sie zuerst links ab auf die B 110 / 111 und dann sofort wieder nach rechts auf die Gailtalstraße B111. Folgen Sie der Gailtalstraße über St. Jakob im

Lesachtal, St. Lorenzen im Lesachtal bis nach Maria Luggau. Von dort sind es noch ca. 5 km bis zum Refugium. Folgen Sie immer der Gailtalstraße / B111

weiter über Untertilliach und halten Sie Ausschau nach einer kleinen rosa Kapelle zu Ihrer Linken. Sobald Sie diese sehen, können Sie auch das Refugium

im Hintergrund gut erkennen. Biegen Sie links ab, auf einen kleinen Forstweg und folgen Sie diesem bis zum Refugium.

Falls Sie noch Schwierigkeiten haben, das Refugium Tilliach zu finden, klicken Sie

auf das schwarze Symbol, um Ihre Route direkt über Google Maps zu uns zu planen.

WIE SIE UNS ERREICHEN

Wer von Südtirol kommt

Folgen Sie der Autobahn A22 in Richtung Brenner und nehmen Sie die Ausfahrt Brixen – Pustertal. Wer vom Brenner (Autobahn A22) kommt, verlässt die Autobahn ebenfalls bei der Ausfahrt Brixen – Pustertal. Folgen Sie anschließend der Pustertaler Staatsstraße (SS45/E66)über Bruneck, Toblach und Innichen. Passieren Sie anschließend die Grenze zu Österreich und fahren Sie weiter auf der B100/E66 über Sillian in Richtung Heinfels. Ca. 1,5km nach Heinfels biegen Sie rechts ab auf die Gailtal Straße/B111 ins Lesachtal. Folgen Sie der Gailtal Straße/B111 über Kartitsch bis nach Obertilliach. Von dort sind es genau noch 4 km auf derselben Straße, bis Sie rechts von Ihnen, etwas weiter unten in der Wiese, eine kleine rosa Kapelle erblicken. Dort müssen Sie rechts abbiegen um auf einem kurzen Forstweg zum Refugium Tilliach zu gelangen. An diesem Punkt ist das Refugium Tilliach bereits gut sichtbar.

 

Wer von Villach kommt

Wenn Sie von Richtung Villach kommen, fahren Sie auf der A2 Richtung Udine / Italien entlang, bis Sie zur Ausfahrt 364 – Hermagor kommen. Fahren Sie dort aus und fahren Sie anschließend auf die B111 Richtung Hermagor/Gailtal Gitschtal/Lesachtal/Weißensee. Biegen Sie dann links ab auf die Gailtalstraße / B111. Folgen Sie immer der Gailtalstraße / B111 über Hermagor weiter über St. Daniel bis nach Kötschach. In Kötschach biegen Sie zuerst links ab auf die B 110 / 111 und dann sofort wieder nach rechts auf die Gailtalstraße B111. Folgen Sie der Gailtalstraße über St. Jakob im Lesachtal, St. Lorenzen im Lesachtal bis nach Maria Luggau. Von dort sind es noch ca. 5 km bis zum Refugium. Folgen Sie immer der Gailtalstraße / B111 weiter über Untertilliach und halten Sie Ausschau nach einer kleinen rosa Kapelle zu Ihrer Linken. Sobald Sie diese sehen, können Sie auch das Refugium im Hintergrund gut erkennen. Biegen Sie links ab, auf einen kleinen Forstweg und folgen Sie diesem bis zum Refugium.

Falls Sie noch Schwierigkeiten haben, das Refugium Tilliach zu finden, klicken Sie auf das schwarze Symbol, um Ihre Route direkt über Google Maps zu uns zu planen.

KONTAKT

Wir sind für Sie da. Jederzeit.

Refugium Tilliach

Aue-Bichl-Winkl 57, A-9943 Untertilliach – Osttirol

info@refugiumtilliach.com

+43 (0) 650 6802 340

WIE SIE UNS ERREICHEN

Wer von Südtirol kommt

Folgen Sie der Autobahn A22 in Richtung Brenner und nehmen Sie die Ausfahrt Brixen – Pustertal. Wer vom Brenner (Autobahn A22) kommt, verlässt die Autobahn ebenfalls bei der Ausfahrt Brixen – Pustertal. Folgen Sie anschließend der Pustertaler Staatsstraße (SS45/E66) über Bruneck, Toblach und Innichen. Passieren Sie anschließend die Grenze zu Österreich und fahren Sie weiter auf der B100/E66 über Sillian in Richtung Heinfels. Ca. 1,5km nach Heinfels biegen Sie rechts ab auf die Gailtal Straße/B111 ins Lesachtal. Folgen Sie der Gailtal Straße/B111 über Kartitsch bis nach Obertilliach. Von dort sind es genau noch 4 km auf derselben Straße, bis Sie rechts von Ihnen, etwas weiter unten in der Wiese, eine kleine rosa Kapelle erblicken. Dort müssen Sie rechts abbiegen um auf einem kurzen Forstweg zum Refugium Tilliach zu gelangen. An diesem Punkt ist das Refugium Tilliach bereits gut sichtbar.

 

Wer von Villach kommt

Wenn Sie von Richtung Villach kommen, fahren Sie auf der A2 Richtung Udine / Italien entlang, bis Sie zur Ausfahrt 364 – Hermagor kommen. Fahren Sie dort aus und fahren Sie anschließend auf die B111 Richtung Hermagor/Gailtal Gitschtal/Lesachtal/Weißensee. Biegen Sie dann links ab auf die Gailtalstraße / B111. Folgen Sie immer der Gailtalstraße / B111 über Hermagor weiter über St. Daniel bis nach Kötschach. In Kötschach biegen Sie zuerst links ab auf die B 110 / 111 und dann sofort wieder nach rechts auf die Gailtalstraße B111. Folgen Sie der Gailtalstraße über St. Jakob im Lesachtal, St. Lorenzen im Lesachtal bis nach Maria Luggau. Von dort sind es noch ca. 5 km bis zum Refugium. Folgen Sie immer der Gailtalstraße / B111 weiter über Untertilliach und halten Sie Ausschau nach einer kleinen rosa Kapelle zu Ihrer Linken. Sobald Sie diese sehen, können Sie auch das Refugium im Hintergrund gut erkennen. Biegen Sie links ab, auf einen kleinen Forstweg und folgen Sie diesem bis zum Refugium.

Falls Sie noch Schwierigkeiten haben, das Refugium Tilliach zu finden, klicken Sie auf das schwarze Symbol, um Ihre Route direkt über Google Maps zu uns zu planen.